1000 Fahrräder für die Ukraine. Im Mai und Juni 2024 will die Allianz-Mission des Bundes FeG eine Gemeinde in der Stadt Kramatorsk unterstützen. Der Pastor Yuri schreibt: „Die Gemeinde Kramatorsk verkündigt das Evangelium und gleichzeitig möchte sie auf die schreiende Not der Menschen antworten. In der Stadt, die ca. 20 km von der Frontlinie entfernt liegt, ist der öffentliche Verkehr sehr schlecht aufgestellt und dazu werden die Fahrkarten immer teurer. 90 % der Menschen haben kein eigenes Auto und haben erhebliche Schwierigkeiten zu unseren Gottesdiensten zu kommen und danach eine Möglichkeit zu finden, wieder nachhause zu gelangen. Wir beten, dass ca. 1000 Menschen, die in unsere Gottesdienste kommen, wichtige Hilfe in der Mobilität bekommen, damit sie ihren nicht einfachen Alltag bewältigen können. Dabei wird ihnen auch der Weg zur Gemeinde und nach Hause erleichtert und sie haben bessere Chancen das Evangelium zu hören und ermutigt zu werden! Die Menschen
sind offen fürs Evangelium, wenn wir für ihre Nöte offen sind!“

Anfang Juli werden die Fahrräder mit ukrainischen LKW’s nach Kramatorsk transportiert. Gesammelt werden Fahrräder ab 24 Zoll Größe, für erwachsene Männer und Frauen (keine Kinderfahrräder!). Sie sollten fahrbereit und stabil sein, keine Rennräder. Gerne auch Ersatzteile wie Räder und Reifen, keine Elektroräder. Für unsere Gemeinde ist der Ansprechpartner und Koordinator Peter Ackermann. DANKE dafür! Wer ein Fahrrad spenden kann, schreibe bitte an ihn:


    Book your tickets